Freitag, 15. November 2019
Samstag, 09. November 2019

TAH-Volontärinnen stellen Wünsche der Holzmindener für ihre Innenstadt vor

Berichten über die Wünsche der Holzmindener: Berlind Brodthage (links) und Anika Pfeiffer. Foto: ta

Holzminden. Zwischen Städtebauförderung, Ladenleerstand und Erlebniswelt: Zustand, Entwicklung und Zukunft der Holzmindener Innenstadt sind derzeit in aller Munde. Viele machen sich ernsthaft Sorgen um den Einzelhandel. Immer mehr sehen im Thema Wohnen die Lösung, Leerstände zu beseitigen. Wie sieht er aus, der richtige Mix? Der TAH hatte seine Leser nach ihren Vorstellungen zur Holzmindener Innenstadt befragt. Zahlreiche Ideen, Wünsche und Anregungen gingen in der Folge in der Redaktion ein, darunter Dauerbrenner-Themen und neue Vorschläge, Einzelmeinungen und immer wieder genannte Wünsche nach konkreten Filialisten und Branchen. Auf Einladung der Ausschussvorsitzenden werden die TAH-Volontärinnen Berlind Brodthage und Anika Pfeiffer in der Ausschusssitzung am Dienstag, 12. November, über ihre Umfrage und über die eingegangenen Wünsche der Holzmindener für ihre Innenstadt berichten. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Ratssitzungssaal im Stadthaus, Neue Straße 17. (spe)