Freitag, 22. März 2019
Mittwoch, 03. Januar 2018

Torhaus im Katzensprung ist wieder grün

Denkmalschützer entscheiden sich für den Original-Fassaden-Farbton aus dem Baujahr 1922.

Holzminden. Bei Sanierungsbeginn im Oktober hatte Stadtdenkmalpfleger Magnus Pamme für den Fassadenanstrich eine Überraschung angekündigt. Man sieht jetzt, was er damals gemeint hatte: Das Torhaus am Katzensprung ist grün – wieder grün, muss es heißen, denn der neue Farbanstrich entspricht dem ersten, dem Original aus dem Baujahr 1922/1923. Die Fassade wurde also wieder in ihren Ursprungszustand zurückversetzt. Noch ist das Torhaus eingerüstet, doch besonders vom Katzensprung aus ist der neue Fassadenanstrich bereits gut sichtbar – und sorgt für Gesprächsstoff unter den Holzmindenern. In all den Jahrzehnten war es weiß, so sind es die Holzmindener gewohnt, und so finden es viele am schönsten. Für Denkmalpfleger aber ist Schönheit nicht nur relativ, sondern auch kein entscheidendes Kriterium. Wichtig ist der historische Kontext. In diesem Fall entdeckte die mit den Farbuntersuchungen betraute Diplom-Restauratorin für Wandmalerei und Architekturfassung Ina Heine aus Göttingen unter zwei weißen Farbschichten den ursprünglichen grünen Anstrich. Das deckt sich mit historischen Postkartenmotiven.

Lesen Sie mehr im TAH vom 4. Januar.

Demo automatischer Bildwechsel 03 Grafiken zeitgesteuert tauschen mit JavaScript Grafik als Link

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr