Freitag, 15. November 2019
Samstag, 19. Oktober 2019

Tuspo Grünenplan spielt 2:2 (1:0) gegen SV BW Neuhof

Nassar Abdolkhani (links) machte in der 69. Minute das zweite Tor für Tuspo Grünenplan. Foto: hep

Grünenplan. Der Tuspo Grünenplan setzt in der Fußball-Bezirksliga seine Serie von nunmehr vier ungeschlagenen Spielen in Folge fort. Gegen den SV BW Neuhof erkämpfte sich das Team von Trainer Waldemar Delzer am Sonnabend vor rund 180 Zuschauern mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden einen Zähler und gab nach drei gewonnenen Begegnungen zum ersten Mal wieder Punkte ab. In der Defensive musste Waldemar Delzer auf den gelbgesperrten Jan Tiesemann sowie auf seinen Sohn Andrej verzichten, der erkrankt fehlte. Dagegen bildeten die wieder zur Verfügung stehenden Markus Langer, Ruben Lange und Michael Seyd zusammen mit Rene Göbel die Viererkette der Tuspo-Hintermannschaft. Den höheren Ballbesitzanteil überließen die tiefstehenden im 4-2-3-1-System agierenden Hausherren den Gästen aus Hildesheim in der Anfangsviertelstunde. Und diese hatten in der 20. Spielminute die erste sehr gute Tormöglichkeit, in der zunächst Tuspo-Keeper Tim Stolzenberg im Eins-gegen-Eins-Duell stark parierte und Mannschaftskapitän Michael Seyd den Nachschuss für seinen bereits geschlagenen Schlussmann abwehren konnte. Mitte der ersten Halbzeit kamen dann die Hilsstädter besser in die Partie und hätten nach zwei Chancen durch Marvin Lipke in Führung gehen können. Den zu diesem Zeitpunktpunkt verdienten Treffer markierte letztlich Oguzhan Dogan acht Minuten vor der Halbzeit. Nach Schnittstellenpass von Marvin Stuhlmacher ließ der Angreifer seine Kaltschnäuzigkeit der letzten Wochen wiederaufleben und erzielte das 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Bereits mit dem ersten Versuch nach dem Seitenwechsel glich die SV aus. Nach einer Flanke von der rechten Seite stimmte die Zuordnung in der Abwehrreihe der Gastgeber nicht und SV-Stürmer Özkay Cakaci köpfte unbedrängt zum 1:1 ein. In der Folgezeit waren die Hildesheimer dann spielbestimmender, konnten die großen Lücken im Mittelfeld jedoch nicht in Torabschlüsse umsetzen. Deshalb konnten die Grünenplaner die besseren Möglichkeiten für sich verzeichnen. Eine von ihnen führte in der 69. Minute zum Erfolg. Nach maßgenauer Hereingabe von Rene Göbel lauerte der eingelaufene Nassar Abdolkhani am langen Pfosten und hatte keine Mühe, das Spielgerät zur erneuten Führung über die Linie zu drücken. Nur zwei Zeigerumdrehungen später verpasste es Oguzhan Dogan, bei einem Konter seinen Doppelpack zu schnüren und vielleicht sogar schon für die Vorentscheidung zu sorgen, als sein Schuss von der Strafraumkante knapp über die Querlatte ging. In der Schlussphase ließen bei einigen Tuspo-Akteuren nach dem laufintensiven Spielverlauf die Kräfte nach. In der 84. Minute verschenkte man so noch zwei Punkte, als Lucas Bürger im zweiten Versuch gegen den zuvor gut aufgelegten Tim Stolzenberg zum 2:2-Endstand einnetzte.

„Wir waren heute effektiv vor dem Tor und können mit dem leistungsgerechten Unentschieden gut leben. Wichtig für uns wird das Spiel in der nächsten Woche in Ochtersum und das Derby in der darauffolgenden Woche in Alfeld. Da wollen wir die Siege einfahren“, zeigte sich Tuspo-Spartenleiter Jan Tiesemann nach dem Schlusspfiff zufrieden. Tuspo Grünenplan: Tim Stolzenberg – Rene Göbel, Michael Seyd, Ruben Lange, Markus Langer – Thomas Ptak (81. Marcel Emmerich), Tobias Schütte – Marvin Lipke (74. Mirko Kiesenberg), Marvin Stuhlmacher (77. Markus Funke), Nassar Abdolkhani – Oguzhan Dogan. (ac)