Mittwoch, 30. September 2020
Dienstag, 04. August 2020

Über 2.000 Marihuana-Pflanzen in Lenne beschlagnahmt

So sah es im Inneren der ehemaligen Gaststätte aus, als die Polizei anrückte. Foto: Landeskriminalamt

Lenne. Dem Landeskriminalamt Hannover ist ein Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität gelungen: Am Dienstag, 4. August, durchsuchten LKA-Beamte und Beamte des Zollfahndungsamts Hannover eine ehemalige Gaststätte in Lenne. Dabei wurde eine Person vor Ort festgenommen, drei Personen waren es im Rahmen der niedersachsenweiten Aktion. Zudem wurde Marihuana im Wert von circa 500.000 Euro beschlagnahmt. Insgesamt wurden mehr als 2.000 Cannabis-Pflanzen sichergestellt, die unter dem Dach des Gasthauses unter professionellen Bedingungen in einer Profi-Indooranlage angebaut wurden.

Dass etwas mit ihrem altehrwürden Gasthaus „Zum Kammerkrug“ nicht stimmen könnte, war in Lenne schon lange als Gerücht unterwegs. Erst konnte es den neuen Käufern aus dem Raum Hannover nicht schnell genug gehen, dann aber passierte nichts mehr. Außer Fahrzeugen mit Hannoveraner Kennzeichen, die ab und zu im Ort auftauchten, ließ sich von den neuen Käufern niemand mehr blicken. Und so hielt sich die Überraschung in Lenne in Grenzen, als gestern Morgen die Polizei mit einem Großaufgebot auftauchte und sich den alten Gasthof vornahm. (ue)

Mehr lesen Sie im TAH vom 5. August 2020