Freitag, 10. April 2020
Dienstag, 18. Februar 2020

Variante 1 der Weserbrücke Höxter hat die Mehrheit

So könnte demnächst die Weserbrücke in Höxter aussehen. Foto: nn

Höxter. Die Straßen-NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift präsentierte am Dienstagabend, 18. Februar, den Planungsfortschritt zur Ertüchtigung der Weserbrücke in Höxter. Dabei wurden den etwa 100 Besuchern im Ratssaal des Historischen Rathauses Höxter drei Varianten präsentiert. Ale drei Varianten sind mit Pylonen ausgestattet, Variante 1 mit einem 25 Meter hohen Pylonen und Variante 2 mit einem 15 Meter hohen Pylonen. Variante 3 hat einen abgewinkelten Pylonen. Bis zur Landesgartenschau 2023 soll die Brücke fertig sein, die Bauzeit wird mit 12 bis 18 Monaten angegeben. Die Informationsveranstaltung war Teil des Planverfahrens. Die Besucher konnten nach der Information ihre Meinung zu den drei Varianten abgeben. Dabei fand Variante 1 die klare Mehrheit, die Variante mit dem 25 Meter hohen Pylonen. (fhm)