Freitag, 19. Juli 2019
Dienstag, 18. Juni 2019

Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf der B64

Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, die Polizei gab den Sachschaden mit etwa 15.000 Euro an. Foto: ue

Lenne. Zu einem Verkehrsunfall mit einer nicht alltäglichen Vorgeschichte mussten am Dienstag Nachmittag Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei ausrücken. Die Bilanz: Zwei völlig demolierte Fahrzeuge, zwei leichtverletzte Fahrerinnen, die in die Krankenhäuser nach Einbeck beziehungsweise Holzminden gebracht werden mussten und etwa 15.000 Euro Sachschaden. Ein wahrscheinlich polnischer LKW-Fahrer, der wohl den richtigen Weg nicht kannte und am Seitenrand der Bundesstraße 64 wartete, hatte einer Autofahrerin aus dem Raum Northeim, die mit ihrem VW EOS aus Richtung Lenne kommend, an der Kreuzung L583/B64 stand, ein Handzeichen gegeben. Da der Fahrerin die Sicht zum Teil verdeckt war, deutete sie dieses Handzeichen als Aufforderung zum Fahren. Sie nahm dann aber einer Fahrerin auf der B64 die Vorfahrt, die aus Eschershausen kommend, Richtung Seesen unterwegs war. Beide Fahrzeuge krachten  zusammen, die Airbags wurden ausgelöst. Sowohl der rote Honda wie auch der schwarze EOS waren nicht mehr fahrbereit. Die 51-Jährige Frau aus Einbeck wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Einbeck gebracht, die 52-Jährige brachte der Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswagen und einem Norarztwagen vor Ort war, nach Holzminden ins Krankenhaus. Der polnische LKW-Fahrer setzte seine Fahrt fort und war nicht mehr auffindbar. Weiterhin waren die Feuerwehren aus Eschershausen und Lenne mit etwa 20 Kameraden im Einsatz um auslaufende Betriebsstoffe abzustreuen und den Verkehr zu regeln. Die B64 und die L583 waren während der Unfallaufnahme für rund 45 Minuten beidseitig gesperrt, im Anschluss wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen mit längeren Wartezeiten. (ue)

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr