Sonntag, 18. November 2018
Freitag, 09. November 2018

Vieles in der Innenstadt geht nicht voran

Am Haarmannplatz startete der Rundgang auf der Fläche des abgerissenen Pavillons. Die einen wünschen sich, dass diese Fläche unbebaut bleibt, andere eine sinnvolle neue Nutzung. Foto: spe

Holzminden. Sauberkeit, lockeres Pflaster, marode Bänke: Ratspolitiker und Werbekreis-Vorstand geht vieles, was mit der Verbesserung des Zustandes der Holzmindener Innenstadt zu tun hat, nicht schnell genug voran. Und da dürfen sie sich in guter Gesellschaft mit vielen Bürgern fühlen. Allerdings wird die Verantwortung für die Zustände gern auch hin- und hergeschoben. Ein Rundgang zu Beginn der Sitzung des Ausschusses für Innenstadtentwicklung der Stadt Holzminden, in Wiederholung des „Schnatgangs“ vor zwei Jahren, führte manche „Baustelle“ vor Augen, sparte aber auch Positives nicht aus. Ausschussvorsitzende Eleonore Roth-Schütz war es wichtig, mit einem erneuten Innenstadt-Spaziergang im Beisein von Ratsmitgliedern, Baudezernent und des Werbekreis-Vorsitzenden ihren Ausschuss auf einen einheitlich aktuellen Stand zu bringen. Dies ist wichtig zum einen für die Kontrollfunktion der Ratsgremien, zum anderen für weitere Beschlüsse die Innenstadt betreffend. (spe)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 10. November

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr