Freitag, 24. Mai 2019
Dienstag, 14. Mai 2019

Wo kommt die neue Grundschule hin?

Gemeinsam Druck machen: Die Mitglieder des Schulausschusses formulieren einen Änderungsantrag. Foto: ap

Holzminden. Für die neue Innenstadtschule macht die Mehrheitsgruppe WIR/FPD/GFH/UWG im Rat der Stadt Holzminden jetzt Druck. Diskutiert wird der Bau der neuen Grundschule am Montag im Schulausschuss. Denn passiert ist bisher nicht viel rund um das geplante Neubauvorhaben. Wo sie genau gebaut werden soll, steht noch nicht fest. Im Visier der Planer steht allerdings das Grundstück von Campe I (Wilhelmstraße). Das Gelände gehört aber noch dem Landkreis Holzminden. Die neue Schule soll die Grundschule Karlstraße ersetzen. Ungeklärt allerdings ist, was mit der dort ebenfalls beheimateten Katholischen Grundschule passiert. Wilfried Steinmetz (UWG) erläutert den Antrag, bei dem es genau um diese Fragen geht. Die Verwaltung der Stadt Holzminden soll einen Standort finden, ein Konzept erstellen sowie die erforderlichen baulichen Maßnahmen samt Kosten am alten Standort Karlstraße zur Instandhaltung darlegen. (ap)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 15. Mai 2019.

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr