Freitag, 10. April 2020
Mittwoch, 26. Februar 2020

Ziege aus den Hannoverschen Klippen gerettet

Die Ziege konnte aus den Hannoverschen Klippen gerettet werden. Foto: Jürgen Bunk

Herstelle/Bad Karlshafen. Am Ende meckerte die Ziege ein paar Mal und verschwand in den Wald in Richtung Würgassen. Doch bevor das Tier wieder munter laufen konnte, hatte es Tage der Entbehrung erlebt. Tagelang hatte der Hornträger in den Hannoverschen Klippen ausgeharrt, hatte Regen und Wind ertragen, und wurde ohne Nahrung schließlich immer schwächer. Die Ziege war wohl am Rand der Klippen in der Nähe des Weser-Skywalks unterwegs. Sie muss in die Klippen gestiegen sein und dann keinen Weg mehr zurück gesehen haben. Die Klippen waren für die Ziege eine Sackgasse ohne Rückweg. Auf einem Vorsprung harrte sie dann aus. Menschen aus Herstelle und Bad Karlshafen bekamen das Schicksal des Vierbeiners mit. Sie informierten die Behörden. Zwei junge Männer aus Bad Karlshafen retteten schließlich die Ziege aus den Klippen. (fhm)

Mehr lesen Sie im TAH vom 27.02.2020