Sonntag, 16. Juni 2019
Donnerstag, 09. November 2017

Zielgruppe sind Migranten als Unternehmer

Dr. Anke Kaschlik (von rechts), Professorin Dr. Leonie Wagner und Julia Yildiz stellten das neue Projekt „MIGOEK“ vor.

Holzminden. „MIGOEK – Migrantische Oekonomie für ländliche Kommunen“ – das ist der etwas sperrige Name eines Verbundprojektes dreier Landkreise und der HAWK, das am Mittwochabend in den Berufsbildenden Schulen seinen Auftakt erlebte. MIGOEK beschäftigt sich mit Gründungen und Unternehmen von Menschen mit ausländischer Herkunft oder Migrationsgeschichte. Dabei geht es darum, die Beratungs- und Unterstützungsstrukturen für diese Gründungen zu verbessern und die Potenziale für die regionale Wirtschaft sichtbar zu machen. „Es ist ein gutes Projekt und ich freue mich sehr, dass hier der Auftakt gemacht wird“, erklärte Landrätin Angela Schürzeberg. (fhm)

Lesen Sie mehr im TAH vom 10.11.17

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr