Mittwoch, 21. Oktober 2020
Dienstag, 13. Oktober 2020

Integration durch Sport wird gefördert

Der Zugang zu Qualifizierungsangeboten im Sport für Menschen mit Einwanderungsgeschichte oder Geflüchtete soll erleichtert werden. Foto: LSB NRW Jan Weckelmann

Kreis Höxter. Der Kreis Höxter fördert die Ausbildung für Geflüchtete und Menschen mit Einwanderungsgeschichte zum Übungsleiter-C oder Trainer-C und übernimmt 70 Prozent der Teilnahmegebühr. Interessierte sollten sich kurzfristig anmelden, denn das Basismodul beginnt bereits Mitte November. „Unsere Sportvereine haben in den letzten Jahren die soziale Integration geflüchteter Menschen und anderer Neuankömmlinge erleichtert“, erklärt Kreisdirektor Klaus Schumacher als zuständiger Fachbereichsleiter Bildung und Kreisentwicklung. „Sie bieten ihnen Bewegung, Spiel und damit Abwechslung in einem anfangs oft schwierigen Alltag. Sie bieten aber auch eine Gemeinschaft, soziale Kontakte – und bedeuten somit emotionalen Halt.“ Mit der Förderung der Ausbildung soll nun ein weiterer Schritt auf diesem erfolgreichen Weg unternommen werden.

Mehr lesen Sie im TAH vom 14.10.2020.