Mittwoch, 19. Dezember 2018
Dienstag, 04. Dezember 2018

MTSV verabschiedet aus Meisterschaftsrennen

Hochkonzentrierter Auftritt: Julian Heise ist weiter ungeschlagen.

Eschershausen. Unfassbares geschah beim Tischtennis-Landesligaspiel des MTSV Eschershausen beim FC Bennigsen. 5:0 führte die Eschershäuser Mannschaft bereits, doch am Ende mussten sie ihren Gegner zum 9:7-Sieg gratulieren. Dabei startete das Spiel so gut. Alle drei Eingangsdoppel konnten gewonnen werden. Insbesondere Blume/Mendyk zeigten eine starke kämpferische Leistung und konnten ihr Doppel nach 0:2-Satzrückstand noch drehen und gewinnen. Anschließend konnte Heise, der mit fiebriger Erkältung antrat, in fünf Sätzen gegen Spitzenspieler Pfeiffer, als auch Schway gegen den sportlich fragwürdigen Martin gewinnen. Dieses Spiel entschied Schway in einer wahren Nervenschlacht mit 14:12 im Entscheidungssatz. Doch dann nahm das Unheil seinen Lauf. Fünf Einzel in Folge gingen aufgrund unterschiedlichster Gründe verloren. Blume war sein arbeitsbedingter Trainingsrückstand anzumerken. Alshut hatte seinen Gegner bei 10:8 im zweiten Satz eigentlich schon in der Tasche, doch nach dem Verlust dieses Satzes war die ganze Sicherheit verloren. Am Unglücklichsten erwischte es Spendrin, der im vierten Satz gegen Zlobinski bereits vier Matchbälle hatte, diese aber alle nicht nutzen konnte und am Ende im Entscheidungssatz unterlag. Heise, weiterhin ungeschlagen, bäumte sich noch einmal gegen den ins Rollen gekommenen Gegner mit seinem kontrolliert herausgespielten Sieg gegen Martin auf, doch es erfolgten erneut vier Niederlagen am Stück. Spendrin konnte noch einmal auf 7:8 gegen Berger verkürzen. Im Schlussdoppel hatten Schway und Heise relativ wenig Chancen gegen das stark aufspielende Duo Pfeiffer / Schumann.

Mit dieser Niederlage hat der MTSV Eschershausen ordentlich an Boden zum ersten Platz verloren und muss sich nun erstmal mit der Verfolgerrolle zufriedengeben.

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr