Samstag, 21. September 2019
Mittwoch, 04. September 2019

Nikolaj Fuchs sucht den Profi von morgen

Landesverbandstrainer Nicolaj Fuchs würde gern noch ein bis zwei Talente aus dem Kreis Holzminden trainieren.

Holzminden. Für Nikolaj Fuchs sind die Stadt und der Landkreis Holzminden weiße Flecken auf seiner persönlichen Niedersachsen-Karte. Fuchs ist Landesverbandstrainer Rennsport im Radsportverband Niedersachsen. Rund 30 Talente aus dem ganzen Bundesland hat er unter seinen Fittichen, aber aus Holzminden beziehungsweise dem Landkreis hat er niemanden. Geht es nach Fuchs, soll sich das ändern. Da der 57-Jährige noch ein, zwei Plätze in seinem Kader frei hat, streckt er nun seine Fühler in seiner Heimat aus. Einen, eventuell auch zwei, talentierte (Nachwuchs)-Radsportler würde er gern noch zu sich nehmen. „Es würde mich reizen, noch jemanden aus dem Landkreis Holzminden zu trainieren“, sagt Fuchs. Vielleicht einen Quereinsteiger, der zuvor Leichtathletik gemacht hat oder einen Fußballer“, sagt er. Dabei schwebt ihm ein Quereinsteiger im Alter von etwa 14 bis 15 Jahren vor oder ein regulärer Beginner im Alter von 10 bis 11 Jahren. (ue)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der TAH-Ausgabe vom 05.09.19

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr