Weiter zum Inhalt
Dienstag, 18. Mai 2021

Von Handel, Kriegen und guten Stadtmauern

Höxteraner Bauhistoriker veröffentlicht Publikation zur städtebaulichen Entwicklung im Wandel der Jahrhunderte

Weserbergland (27.11.2017). Der aus Höxter stammende Bauhistoriker Elmar Arnhold hat die Entwicklung fünf historischer Stadtkerne in Südniedersachsen seit dem Mittelalter untersucht und in Form eines leicht verständlichen Buches mit sehenswerten Fotos veröffentlicht. 

Die Publikation mit dem Titel „Die historischen Stadtkerne im Fachwerk5Eck – Städtebauliche Entwicklung und Stadtgestalt im Wandel der Jahrhunderte“ beschreibt, wie und wo Städte im Mittelalter gegründet wurden, wie sich vor Ort Ortskerne und Straßen entwickelten, um die herum die heutigen Städte wuchsen.

Individuelle Geschichte

Nach einem allgemeinen Teil zur Stadtgründung in Mitteleuropa führt Elmar Arnhold die individuelle Entwicklung in Südniedersachsen aus: Für die Städte Duderstadt, Einbeck, Hannoversch Münden, Northeim und Osterode am Harz waren die Bedingungen unterschiedlich. Doch prägten überall die Beschaffenheit der Landschaft, der Handel und die Märkte, die Kirchen und Klöster und die Zugehörigkeit zu Landesherren die Ursprünge der Städte. Die heutige Stadtgestalt spiegelt den Verlauf einer jeweils sehr individuellen Geschichte wider. Dabei spielen Kriege und Stadtbrände eine ähnlich bedeutende Rolle wie Hochphasen von Handelstätigkeit, Herrscher auf kirchlicher und weltlicher Ebene und das Vorhandensein von Baustoffen.

Auf 64 Seiten fasst die Broschüre die städtebaulich entscheidenden Entwicklungen, anschaulich gestaltet mit Grafiken und Bildern, zusammen. Ein Glossar erklärt die wichtigsten Fachbegriffe. Die Broschüre spricht damit geschichtlich interessierte Zielgruppen ebenso an, wie Bürger und Touristen. Für die Erstellung arbeitete Arnhold eng mit den jeweiligen städtischen Denkmalpflegern, Historikern und Archiven zusammen. Die Publikation ist nicht im regulären Buchhandel, sondern nur kostenlos in den Tourist-Informationen der Fachwerk5Eck-Städte erhältlich.

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr