Zum Inhaltsbereich springen
Montag, 30. Mai 2016




Holzminden rockt zum vierten Mal


Musik der unterschiedlichsten Stilrichtungen wurde präsentiert.

Holzminden (30.05.16). Am Wochenende verwandelte sich der Jahnplatz in Holzminden wieder in ein Festivalgelände: Zum vierten Mal fand das Open-Air-Live-Konzert „Holzminden Rockt“ statt. Organisiert wurde es von Studierenden der HAWK (svb)

Ein Aufruf zum Miteinander


„Wir sind rot und gefährlich“, versuchten die roten Untertanen den König und die Eltern im Publikum zu überzeugen.

Deensen (30.05.16). Nachdem im letzten Jahr beim Musical „Rotasia“ die Farbe Rot im Vordergrund stand, präsentierte der Kinderchor „Sollingspatzen“ mit Chorleiterin Corinna Mansel nun in der Aula der Grundschule am Nordsolling das farbenprächtige Spektakel „Kunterbunt“. Es war eine tolle Aufführung. (chh)

Eine Schärpe und ein Shirt für den König


Maik Pohlei ist neuer Dorfkönig in Altendorf.

Holzminden (30.05.16). Die Umfrage fiel einmütig aus, erklärte Johanna Speitling von der Arbeitsgemeinschaft der Altendorfer Vereine beim Festkommers des Sommerfestes. Es soll wieder ein Zeltfest sein. Und es wurde ein besonderes Fest. Dazu gehörte die Proklamation des neuen Dorfkönigs. (fhm)

In 17 Jahren gibt es wieder ein Jubiläum


„One Louder“ spielte bei „Negenborn to be wild“.

Negenborn (30.05.16). „One Louder“ und „4Sale“ rockten das Publikum bei der 20. Auflage von „Negenborn to be wild“. Damit begann ein Festwochenende, mit dem Negenborn die erste Erwähnung des Ortes vor 1.125 Jahren feiern wollte. Zwar ist das Datum nach einem Bericht im TAH nicht mehr haltbar, gefeiert wurde am Wochenende dennoch richtig fest in Negenborn. (fhm)

Die Sprache als erster Schritt zur Integration


Ländrätin Angela Schürzeberg (von rechts) dankt Kirsten Gerberding und Dr. Heinz-Jürgen Bertram begleitet von Mitarbeiterinnen des Jugendamtes.

Kreis Holzminden (30.05.16) Ein besonderes Engagement für die Integration junger unbegleiteter Flüchtlinge zeigen Kirsten Gerberding für Courage! Die Gerberding-Stiftung und Dr. Heinz-Jürgen Bertram von der Symrise AG. Mit zwei konkreten Projekten unterstützen sie Sprachkurse für jugendliche Flüchtlinge. Für Landrätin Angela Schürzeberg und ihre Jugendamtsmitarbeiterinnen ein Anlass, ganz persönlich Dank zu sagen.  (nig)
nach oben

© Täglicher Anzeiger Holzminden