Weiter zum Inhalt
Montag, 08. März 2021

Handballverband Niedersachsen bricht die Saison vorzeitig ab

Rade Radjenovic wird den TV Stadtoldendorf verlassen.

Stadtoldendorf. Es kam, wie es kommen musste. Nach mehreren Wochen Zögern und Hoffen auf den Wiederstart der Handball-Ober-, Verbands- und Landesligen sowie auf Bezirks- und Kreisebene, wird die Handballsaison 2020/2021 offiziell abgebrochen. Der TV Stadtoldendorf hatte mit diesem Kapitel ohnehin schon abgeschlossen und wird jetzt auch noch mit dem Abgang von Rade Radjenovic den Verlust eines absoluten Leistungsträgers verkraften müssen. „Wir haben voll und ganz damit gerechnet. Die Entscheidung musste kommen und wir tragen sie auch mit“, erklärte TV-Trainer Dominik Niemeyer, nachdem der HVN diese Woche den Saisonabbruch verkündet hatte. Damit endet die zweite Oberligasaison unter ihm gerade einmal mit drei Spieltagen, in denen der TV einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage zu verzeichnen hat. Der Abbruch verursacht somit gemischte Gefühle. Im Interview sagte der TV-Coach: „Aufgrund der Infektionslage ist der Abbruch indiskutabel. Ein Restart wäre ohnehin nicht mehr möglich gewesen. Die Pause ist jetzt schon länger als die übliche Sommerpause. Da kannst du nicht nur ein paar Wochen Vorbereitung machen. Das hätte viel zu viele Verletzungen verursacht. Aus sportlicher Sicht ist es aber natürlich bitter. Diese Saison war kein Maßstab aber ich bin mir sicher, dass wir uns nicht hätten verstecken müssen. Wir hätten unter die Top 7 kommen können. (tp)

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr