Weiter zum Inhalt
Mittwoch, 20. Januar 2021

Rolf Gans: „Ich habe meine Zweifel an dieser Spielform“

Der Vorsitzende des Junioren-Ausschusses, Rolf Gans, steht der Spielform Funino eher kritisch gegenüber.

Kreis Holzminden. Mehrere kleine Spielfelder, Dreierteams und vier Mini-Tore, keine Schiedsrichter - die Idee zu Funino ist schon ein paar Jahre alt. Nun forciert der DFB aber die Einführung im Juniorenfußball für die Altersklassen G bis E, also für die Fünf- bis Zehnjährigen. Mehr Spaß am Fußball und weniger Druck sollen den Fußballsport für den Nachwuchs wieder attraktiver machen. Bei dem Gedanken, Funino für die jüngsten Kicker anzubieten, handelt es sich aber ausdrücklich um eine Empfehlung, nicht um eine Anordnung, denn eine Weisungsbefugnis hat der DFB gegenüber den Fußballkreisen nicht. Trotzdem wird schon heftig über die Einführung von Funino diskutiert. Auch im Fußballkreis Holzminden machen sich die Verantwortlichen Gedanken. Die TAH-Sportredaktion hat dazu Rolf Gans, Vorsitzender des Junioren-Ausschusses im Fußball-Kreis Holzminden befragt. (ue)

Das ausführliche Interview lesen Sie in der TAH-Ausgabe vom 06. Januar 2021

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr