Weiter zum Inhalt
Freitag, 27. November 2020

TV 87 Stadtoldendorf feiert ersten Saisonsieg

Siegerbild aus der Kabine des TV 87.

Stadtoldendorf. Der TV hat nachgelegt. Nach dem Punktgewinn gegen den MTV Vorsfelde haben die Niemeyer-Männer am Sonnabend gegen den HV Barsinghausen in der Handball-Oberliga den ersten Saisonsieg eingefahren. Mit 28:22 (13:15) ist das Endergebnis jedoch deutlicher ausgefallen, als es der Spielverlauf zunächst vermuten ließ. Der TV Stadtoldendorf springt damit vorerst auf den 5. Platz.

„Drei Spiele, drei Punkte. Das ist doch alles in Ordnung“, scherzte TV-Trainer Dominik Niemeyer nach dem ersten Saisonsieg. Doch den musste sich sein Team auswärts in Barsinghausen hart erarbeiten. Den etwas besseren Start erwischten zunächst die Gastgeber. Nach nur fünf Minuten lagen die Männer aus der Region Hannover mit 4:1 vorne. In dieser Phase sei es wichtig gewesen, nicht den Anschluss zu verlieren. Doch der TV kam mit zunehmender Spielzeit besser ins Spiel und glich nach gut zehn Minuten mit 4:4 wieder aus. Den Spielern von Dominik Niemeyer gelang es jedoch nicht, den Schwung mitzunehmen und die Oberhand zu gewinnen. Stattdessen zog der HVB erneut mit drei Treffern davon. „Wir sind nicht gut in die Partie gekommen, weil wir zum Beispiel viel zu statisch waren. Das konnten wir in der ersten Hälfte noch nicht ganz ablegen. Dafür war die Hälfte zwei deutlich besser“, berichtete Niemeyer. Bis zur Pause lagen seine Männer aber erst mal 13:15 hinten.

Die zweite Hälfte gehörte rückblickend aber in der Tat dem TV 87. Schon kurz nach dem Wiederanpfiff drehten die Gäste die Partie und lagen mit 16:15 erstmals vorne. Dieser Führungswechsel wurde gleichzeitig zum Wendepunkt der Partie, denn seither gerieten die Niemeyer-Schützlinge nicht mehr in einen Rückstand. Mitte der zweiten Hälfte führte der TV  mit 21:18. Entschieden war hier aber noch nichts. Bis in die Schlussphase hinein schaffte es der HVB, immer wieder einen Treffer nachzulegen, wenn der TV erfolgreich war. In den letzten fünf Minuten liefen die Niemeyer-Männer den Gastgebern jedoch davon, so dass die Spielentscheidung nahte. „Nach der ersten Führung ging es ganz klar in eine Richtung. Unsere Abwehr stand kompakt und wir hatten eine sehr gute Chancenverwertung. Hinzu kam, dass Barsinghausen mehr und mehr die Durchschlagskraft verloren hat und eingebrochen ist. Da war mir klar, dass wir das Ding im Sack hatten“, erläuterte Niemeyer. Am Ende gewann der TV deutlich mit 28:22. (tp)

Mehr lesen Sie im TAH vom 26.10.2020.

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr