Weiter zum Inhalt
Freitag, 23. April 2021

Aus aller Welt – Medizin / Gesundheit

Valneva setzt auf Verträge mit einzelnen EU-Staaten - (AFP/Archiv / JEAN-FRANCOIS MONIER / AFP )

Wegen schleppender Verhandlungen mit der EU will der französisch-österreichische Pharmakonzern Valneva seinen Impfstoff nun einzelnen europäischen Ländern anbieten. Es gebe bisher keine "deutlichen Fortschritte" in den Gesprächen mit der EU-Kommission, erklärte der Konzern am Mittwoch. 

Artikel lesen
Russlands Präsident Wladimir Putin - (POOL/AFP / Alexander Zemlianichenko / POOL )

Der russische Präsident Putin peilt für sein Land eine kollektive Immunität gegen das Corona-Virus im Herbst an. Putin verwies in seiner Rede zur Lage der Nation auf einen "echten Durchbruch" der russischen Wissenschaft mit drei Corona-Impfstoffen.

Artikel lesen
Corona-Schnelltests sollen in der Pandemie helfen - (AFP / DAVID GANNON / AFP )

Beschäftigte in deutschen Unternehmen haben ab sofort das Recht auf regelmäßige kostenlose Corona-Tests im Betrieb. Am Dienstag trat eine Verordnung von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) in Kraft.

Artikel lesen
Debatte über Corona-Einschränkungen - (AFP/Archiv / JENS SCHLUETER / AFP )

Einen Tag vor der geplanten Verabschiedung der bundesweiten Notbremse im Bundestag hat die Neuregelung weiter für Kontroversen gesorgt. Die Opposition äußerte erneut deutliche Kritik.

Artikel lesen
Corona-Patient auf Intensivstation in Stuttgart - (AFP/Archiv / THOMAS KIENZLE / AFP )

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen in Deutschland hat fast die Marke von 5000 erreicht. Laut dem Divi-Intensivregister wurden 4949 Corona-Patienten intensiv behandelt. Ähnlich hoch war die Auslastung zuletzt Mitte Januar.

Artikel lesen
Binnenmarktkommissar Thierry Breton - (AFP / Gints Ivuskans / AFP )

Die EU dürfte nach Ansicht von Binnenmarktkommissar Thierry Breton bis zum Sommer genug Impfstoff für den Großteil der Bevölkerung haben: "Wir werden bis Mitte Juli genug Dosen haben, um 70 Prozent der erwachsenen Bevölkerung der Europäischen Union zu impfen", sagte er der französischen Zeitung "Le…

Artikel lesen
Bei Opioiden ist die Suchtgefahr groß - (GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv / JOHN MOORE / GETTY IMAGES NORTH AMERICA )

Der US-Konzern Johnson & Johnson und drei weitere Pharmaunternehmen stehen wegen Mitverantwortung an der Opioid-Krise in den USA vor Gericht. Drei kalifornische Bezirke und die Stadt Oakland fordern Schadensersatz in Milliardenhöhe.

Artikel lesen
Schild in Dresden - (AFP/Archiv / JENS SCHLUETER / AFP )

An der geplanten bundeseinheitlichen Corona-Notbremse gibt es auf den letzten Metern noch zahlreiche Änderungen. Die Koalitionsfraktionen verständigten sich bis zum Montag unter anderem darauf, die Ausgangssperre lockerer zu handhaben.

Artikel lesen
Fläschchen mit Impfstoff - (AFP/Archiv / INA FASSBENDER / AFP )

Die Europäische Union sowie die Hersteller Biontech und Pfizer haben die Lieferung von weiteren Corona-Impfstoffdosen fest vereinbart. Damit erhält die EU nun definitiv insgesamt 600 Millionen Impfstoffdosen.

Artikel lesen
Aushang im Corona-Lockdown - (AFP / Ina FASSBENDER / AFP )

Die FDP will auf eine Verfassungsklage gegen die bundesweite Notbremse in der Corona-Pandemie verzichten, wenn im Gesetzgebungsverfahren bestimmte Bedingungen erfüllt werden.

Artikel lesen

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr