Zum Inhaltsbereich springen
Sonntag, 22. Oktober 2017

Adventure Game nimmt Gestalt an

Die Holzstämme sind eingetroffen, mit denen die Stützen der Stollengänge gebaut werden.

Holzminden (12.10.17). An der Fürstenberger Straße 78 in Holzminden hat sich diese Woche einiges getan! Lieferungen mit Holz, alten Grubentelefonen und Helmen sind eingetroffen. Die Gestaltung der Rätsel und Aufgaben wird konkreter. Jetzt schon sind die ersten kniffligen Herausforderungen für die späteren „Bergwerksbesucher“ zu erahnen. In den letzten Tagen sind die ersten Reservierungen für Erkundungen des so besonderen Escape Rooms der Bielefelder „Schattenspringer“ eingegangen. Vor allem für Weihnachtsfeiern ist die neue Event Location scheinbar ein interessantes und spannendes Ziel.
Das „Bergwerk Holzminden“ in der Lagerhalle des ehemaligen Raiffeisen-Landhandels an der Fürstenberger Straße in Holzminden wird ein einzigartiges Adventure Game. Mehr als in einem gängigen Escape Room oder in einem bekannten Exit Game wird im „Bergwerk“ das Sich-Einsperren-Lassen zu einem hautnahen Erlebnis. Das Licht ist schummrig, es riecht modrig, der Tunnel ist eng. Auf dem verzwickten Weg zurück ans Tageslicht wird das Team mit knifflige Rätseln und herausfordernden Aufgaben konfrontiert. Und die Hoffnung bleibt, als Team gemeinsam das Abenteuer zu meistern. Voraussichtlich im November soll das „Bergwerk Holzminden“ eröffnen.

nach oben

© Täglicher Anzeiger Holzminden