Weiter zum Inhalt
Mittwoch, 27. Januar 2021

20 neue Infektionsfälle im Kreis Holzminden, 62 im Kreis Höxter

Im Kreis Holzminden gibt es 146 aktive Fälle, im Kreis Höxter sind es 506. Foto: Pixabay

20 neue Fälle meldet das Kreisgesundheitsamt Holzminden am späten Dienstagnachmittag, 12. Januar. Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich damit auf 146. Insgesamt wurden im Kreis Holzminden seit Beginn der Pandemie 671 Infektionen registriert. Davon gelten 505 als genesen, fünf mehr als am letzten Meldetag. 20 Personen sind an oder mit dem Virus verstorben. Die Inzidenz für den Kreis Holzminden beträgt nach Angaben des Landesgesundheitsamtes Hannover 86,6.

57 der aktiven Fälle im Kreis werden in Holzminden registriert. In der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf sind es 28, in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle sind es 27 aktive Fälle. 20 werden aus dem Flecken Delligsen gemeldet, neun aktive Fälle aus der Samtgemeinde Boffzen und fünf aus der Samtgemeinde Bevern.

Im Kreis Höxter waren bis Mittwoch, 13. Januar (Stand: um 0 Uhr), 2.844 laborbestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus erfasst (62 bestätigte Infektionen mehr als am Vortag). Davon gelten 2.285 Personen als genesen (10 Personen mehr als am Tag zuvor) und 506 Personen als noch aktiv infiziert (50 Personen mehr als am Vortag). Zwei weitere Personen aus dem Kreis Höxter, die positiv getestet waren, sind verstorben. Eine Person war 89 und wohnte in Borgentreich. Eine Person war 91 und wohnte in Willebadessen. Damit sind seit Beginn der Pandemie 53 positiv getestete Personen im Kreis Höxter verstorben. Die Anzahl der Covid-19-Fälle der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner beträgt für den Kreis Höxter laut Robert-Koch-Institut am Mittwoch, 13. Januar 221,745 (Stand: 0 Uhr). (fhm)

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr