Weiter zum Inhalt
Samstag, 24. Juli 2021

7.000 Euro Schaden und ein Leichtverletzter bei Unfall in Holzminden

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Foto: ue

Holzminden. Relativ hoher Sachschaden von rund 7.000 Euro und eine leichtverletzte Person sind das Ergebnis eines Moments der Unachtsamkeit. Am Donnerstagnachmittag musste ein 53-jähriger Autofahrer aus Boffzen an der Kreuzung Fürstenberger Straße/Sylbecker Berg in Holzminden verkehrsbedingt halten. Ein nachfolgender Autofahrer registrierte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Opel Vectra auf. Während der 28-jährige Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde der Zafira-Fahrer leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst vor Ort behandelt werden. Ein hinzugezogener Notarzt wurde aber nicht gebraucht. Ebenfalls war der Alarmfahrer der Holzmindener Feuerwehr vor Ort, um eventuell auslaufende Betriebsstoffe abzustreuen. Auch er brauchte nicht einzugreifen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Verkehrsbehinderungen aufgrund des Unfalls entstanden nicht. (ue)

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr