Weiter zum Inhalt
Samstag, 24. Juli 2021

Apotheken stoppen Ausstellung von Impfzertifikaten

Noch ist unklar, wann die Apotheken wieder die Impfzertifikate ausstellen können.

Aktuell können die Apotheken keine Impfzertifikate ausstellen. Dazu gibt der Deutsche Apothekerverband (DAV) folgendes Statement ab:

"Die Apothekerverbände haben im Rahmen von www.mein-apothekenportal.de innerhalb kürzester Zeit eine technische Infrastruktur aufgebaut, über die Apotheken vor Ort digitale Impfzertifikate erstellen können. Damit konnte dem drängenden Wunsch großer Teile der Bevölkerung nach einer zügigen Ausstellung dieser Zertifikate gerade in der Urlaubszeit entsprochen werden.

Die Portallösung war zunächst für Apotheken vorgesehen, deren Inhaber Mitglieder in den Landesapothekerverbänden sind. Da deren aktuelle Daten im Mitgliederverzeichnis gelistet sind, war und ist eine zweifelsfreie und sichere Authentifizierung dieser Apotheken auf dem Portal jederzeit gewährleistet. Aufgrund wettbewerbsrechtlicher Anforderungen wurde für Apotheken, die keine Mitglieder in einem Landesapothekerverband sind, aber an der Ausstellung von Impfzertifikaten teilnehmen wollten, ein Gastzugang geschaffen. Von den knapp 17.900 auf dem Portal registrierten Apotheken sind allerdings nur ca. 3 % bzw. 470 Apotheken über den Gastzugang angeschlossen. Nicht-Mitglieder müssen für eine erfolgreiche Registrierung ihre amtliche Betriebserlaubnis und einen aktuellen Bescheid des Nacht- und Notdienstfonds zum Nachweis eines laufenden Betriebs vorlegen.

Das Handelsblatt hat nun mithilfe von professionell gefälschten Dokumenten einen Gastzugang für einen nicht existierenden Apothekeninhaber erzeugt. Dazu wurden eine gefälschte Betriebserlaubnis und ein gefälschter Bescheid des Nacht- und Notdienstfonds vorgelegt. Unter der gefälschten Apotheken-Identität wurden insgesamt zwei Impfzertifikate ausgestellt. Nach einer entsprechenden Information durch das Handelsblatt hat der Deutsche Apothekerverband in Rücksprache mit dem Bundesgesundheitsministerium die Ausstellung von Zertifikaten am gestrigen Mittwoch gestoppt, um zusätzlich zu der ohnehin mehrfach pro Woche laufenden Überprüfung der über Gastzugänge angemeldete Betriebsstätten eine weitere Prüfung vorzunehmen. Diese hat bis zum heutigen Donnerstagmittag keine Hinweise auf andere unberechtigte Zugänge ergeben, deren Erstellung in betrügerischer Absicht nur mit erheblichem Aufwand und krimineller Energie denkbar ist. Daher ist davon auszugehen, dass die über 25 Millionen Impfzertifikate, die bisher über Apotheken ausgestellt worden sind, alle von rechtmäßig registrierten Apotheken ausgestellt wurden.

Es wird geprüft, ob bzw. welche zusätzlichen Sicherheitsmechanismen gegen Missbrauch implementiert werden können oder sollen. Wann die Ausstellung von Zertifikaten wieder aufgenommen wird, steht noch nicht fest, der DAV befindet sich im engen Austausch mit dem Bundesgesundheitsministerium."

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr