Weiter zum Inhalt
Samstag, 24. Juli 2021

Auto brennt aus: Polizei Höxter sucht Zeugen nach Brandstiftung

Die Polizei Höxter bittet nach einer Brandstiftung um die Mithilfe der TAH-Leser.

Höxter. Nachdem ein Auto in der Nacht zu Dienstag, 22. Juni, in Höxter ausgebrannt ist, ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung und sucht Zeugen. 

Am Dienstag, 22. Juni, war gegen 0.30 Uhr ein schwarzer Mercedes in Brand geraten, der auf einem Innenhof an der Straße "Am Rathaus" in Höxter abgestellt war. Anwohner hatten den Brand bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Trotz schnellen Eingreifens konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass der Mercedes durch das Feuer vollständig ausbrannte. Der Schaden allein an dem Fahrzeug wird auf rund 15.000 Euro geschätzt, Personen kamen nicht zu Schaden. Die Fassade eines Geschäftshauses, an dem der Wagen parkte, wurde durch die Hitze des Feuers ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Unter anderem wurden Schaufenster und Rahmen beschädigt, der Gebäudeschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. 

Nach der genauen Untersuchung des sichergestellten Fahrzeuges kommen die Ermittler der Polizei zu dem Ergebnis, dass es sich um Brandstiftung handeln muss. Ein technischer Defekt wird nach aktuellem Stand der Ermittlungen ausgeschlossen.

Zur weiteren Aufklärung der Tat bittet die Polizei nun um Hinweise von Zeugen, die zur fraglichen Zeit womöglich verdächtige Personen in der Umgebung bemerkt haben. Ebenso werden Besitzer anderer abgestellter Fahrzeuge im Umfeld, die vielleicht Auffälligkeiten an ihrem Fahrzeug festgestellt haben, gebeten, sich mit der Polizei in Höxter unter der Telefonnummer 05271/962-0 in Verbindung zu setzen.

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr