Weiter zum Inhalt
Donnerstag, 24. Juni 2021

Brennender Mülleimer in der Karlstraße in Holzminden

Der brennende Mülleimer war schnell abgelöscht, trotzdem wird der Einsatz noch ein Nachspiel haben.

Holzminden. Dieser Einsatz wird vor allem das Ordnungsamt der Stadt Holzminden noch eine Weile beschäftigen und ein Nachspiel für den Haueigentümer haben. Dabei ging es nicht um den Brand, der rückte angesichts der Verhältnisse in den Hintergrund und war vor allem kaum mehr als ein in kürzester Zeit abgearbeiteter Routineeinsatz. Vielmehr die Vermüllung des Hinterhofs sorgte für ungläubige Blicke bei allen Beteiligten.
Aufmerksame Nachbarn hatten Rauchentwicklung in der Karlstraße/Ecke Wallstraße in Holzminden gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Für rund 40 Kameraden unter Leitung von Ortsbrandmeister Michael Nolte war zwar der Einsatzort schnell zu finden, lag er ja quasi vor der eigenen Haustür, das Feuer in dem total zugemüllten Hinterhof aber mussten sie erstmal suchen. Sperrmüll, ausgediente Möbel und Müllsäcke, Matratzen, Verpackungsmüll, Essenreste, Papiermüll, alte Teppiche – was die Kameraden vorfanden, war nahezu unfassbar und stapelte sich meterhoch. Und fast mittendrin, beim zweiten Mal hinschauen, fanden sie dann auch den Grund des Einsatzes. Aus einem Mülleimer qualmte es, es brannte ebenfalls Hausmüll. Das Feuer war schnell abgelöscht.
Im Einsatz waren neben einem Zug der Holzmindener Ortsfeuerwehr mit 40 Mann, die Johanniter, die Polizei und das Ordnungsamt. Verletzt wurde niemand, Sachschaden  entstand auch nicht. (ue)

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr