Weiter zum Inhalt
Donnerstag, 25. Februar 2021

Christian Belke kandidiert für das Bürgermeisteramt seiner Heimatstadt Holzminden

Christian Belke will Bürgermeister in Holzminden werden. Foto:. Belke

Holzminden. Als unabhängiger und parteiloser Bewerber für das Amt des Bürgermeisters in Holzminden wirft jetzt der gebürtige Holzmindener Christian Belke seinen Hut in den Ring. Der 50-jährige Berufssoldat, bis Frühjahr 2019 Kommandeur des Panzerpionierbataillons 1 in Holzminden, geht nach Alexander Titze von den Grünen und Peter Matyssek von der CDU als dritter Kandidat im September ins Rennen um die Wählergunst. Amtsinhaber Jürgen Daul hat noch nicht erklärt, ob er wieder antreten will. „Brücken für Holzminden“ nennt Belke sein Wahlprogramm, das er mit dem „Team Holzminden“, bestehend aus Bürgerschaft, Rat, Verwaltung, Vereinen, Organisationen und Bürgermeister umsetzen will.

Vor etwa drei Jahren – er war Bataillonskommandeur in Holzminden – sei er das erste Mal von Bürgern angesprochen worden, ob er sich eine Bürgermeisterkandidatur vorstellen könne. Der Gedanke erschien ihm zunächst abwegig, aber er war in seinem Kopf eingepflanzt. Als das Thema im Freundeskreis wieder aufkam und Gespräche folgten, reifte sein Entschluss, zu kandidieren. Heute sagt er: „Ich freue mich auf den anstehenden Wahlkampf.“ (spe)

Mehr lesen Sie im TAH am 16. Januar 2021

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr