Weiter zum Inhalt
Sonntag, 17. Januar 2021

Der erste Schnee

Dienstag kann es glatt werden auf den Straßen.

Pünktlich zum Start in den meteorologischen Winter am Dienstag fällt in der Mitte und im Süden verbreitet der erste Schnee. Auch Glatteis ist regional möglich. Anschließend beruhigt sich das Wetter wieder rasch.  

Zum Berufsverkehr am Dienstagmorgen muss man in den Mittelgebirgen sowie in Bayern und Baden-Württemberg mit glatten Straßen durch den ersten Schnee rechnen, so die Experten von WetterOnline.. Örtlich ist auch Glatteisregen möglich. Tagsüber entspannt sich in den tieferen Lagen die Glättesituation bei Plusgraden. Die Niederschläge ziehen sich im Tagesverlauf zum Schwarzwald und Allgäu zurück. Im Westen kann es noch regnen. Das Thermometer zeigt 0 bis 8 Grad an, wobei es vom Emsland bis ins Rheinland am mildesten wird. 

Ab Mittwoch wird es wieder rasch ruhiger. Nach einer besonders in der Südosthälfte frostigen Nacht bleibt es tagsüber meist bedeckt, aber trocken. Am ehesten scheint die Sonne rund um Berlin und an der Oder Die Höchstwerte steigen verbreitet auf 3 bis 5 Grad, in Bayern und Schwaben nur auf 0 bis 2 Grad. 

Am Donnerstag hat die Sonne bei weiterhin trockenem Wetter etwas mehr Chancen. Zum Freitag zieht mit einem auffrischenden Wind aus Nordwesten Regen auf. In den Mittelgebirgen sind Flocken möglich. Auch das zweite Adventswochenende wird eher wechselhaft und nasskalt mit Glättegefahr in den Bergen. 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr