Weiter zum Inhalt
Mittwoch, 03. März 2021

Der letzte Holzmindener „Bollerwagen“ seiner Art

An der Deichsel: Jörg Bertram. Von links die Ortsheimatpfleger Klaus Dannenberg und Heinrich Hugo Noack. Fotos: HH Noack

 

Neuhaus. Im Jahr 1965 wurde in der Kirchstraße 2 in Holzminden das Wohnhaus mit Stellmacherei sowie Landwirtschaftsgebäuden abgerissen. Der TAH berichtete darüber am 18. Januar 1965. Eigentümer war der Stellmachermeister Karl Bertram (1899 bis 1968). Heute befinden sich hier eine urologische Facharztpraxis und Büroräume. Der Enkel des damaligen Inhabers, Jörg Bertram, hat nach Jahrzehnten einen im hintersten Bereich seines Geräteschuppens abgestellten Handwagen wieder ans Tageslicht geholt. Der Erhaltungszustand des wenig genutzten Wagens ist ausgezeichnet.

Aus Gesprächen mit seinen Vorfahren weiß Jörg Bertram, dass diesen Wagen sein Großvater auf Wunsch seines Sohnes kurz vor der Betriebsschließung, im Jahre 1960, gefertigt hat. Es war der letzte dieser Art aus Holzminden.

Ein herzliches Dankeschön sagen die beiden Ortsheimatpfleger von Neuhaus und Fohlenplacken, Klaus Dannenberg und Heinrich Hugo Noack, Jörg Bertram für die Übergabe des Wagens. Bei der nächsten Ausstellung im Haus des Gastes in Neuhaus wird man den bestückten Wagen betrachten können.(Heinrich Hugo Noack)

Mehr lesen Sie im TAH am 16. Januar 2021

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr