Weiter zum Inhalt
Dienstag, 22. Juni 2021

Die Inzidenzen im Weserbergland sinken weiter

Gute Nachrichten: In drei von vier Landkreisen sinken die Fallazhlen und damit die Inzidenzen. Foto: AFP

Kreis Holzminden. Nicht nur bundesweit, sondern auch im Weserbergland gehen die Inzidenzen weiter zurück. Das Robert Koch-Institut meldet am Mittwoch, 5. Mai, für den Kreis Holzminden eine Inzidenz von 80,9. Am Dienstag war die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage auf 100.000 Einwohner noch 92,5, davor sogar 95,3. Im Kreis Höxter ist die Inzidenz von 74,2 auf 69,2 zurückgegangen, im Kreis Northeim sogar von 90,0 auf 61,2. Nur im Kreis Hameln gibt es einen leichten Anstieg von 57,9 auf 64,6. (fhm)

Mehr lesen Sie im TAH vom 06.05.2021.

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr