Weiter zum Inhalt
Dienstag, 20. April 2021

Die „speedy cUP!s“ des MTV Boffzen konnten ihre Motivation und ihre Klasse erhalten

Kaja Schilcher beim Training im heimischen Wohnzimmer. Foto: Schilcher

Boffzen. Dreimal in nur einem Jahr eine Deutsche Meisterschaft ehrenamtlich zu organisieren, ist schon kaum vorstellbar. Dreimal eine bereits durchgeplante Deutsche Meisterschaft zu „reorganisieren“, war für Jörg Schilcher, den „Stacking-Verrückten“ aus Boffzen, aber nach eigenen Angaben noch viel aufwändiger – zumal dabei ja auch die Vorfreude dreimal ins Wasser fiel. Schilcher und seine begeisterten Stacker, die „speedy cUP!s“ des MTV Boffzen, hat die Corona-Pandemie wirklich arg zugesetzt. Aber ihre Motivation haben die Stacker trotzdem nicht verloren – und auch ihre (Welt-)Klasse nicht. Inzwischen stehen sie längst auch in den virtuellen Challenges immer ganz oben in den Tabellen. Und wenn im April die erste Online-WM stattfindet, werden die Boffzener selbstverständlich zum deutschen Team gehören! (rei)

Mehr lesen Sie im TAH am 1. März 2021

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr