Weiter zum Inhalt
Dienstag, 20. April 2021

Ein Steinbruch mit langer Geschichte

Steine aus dem Hils waren gefragtes Bau- und Düngematerial. Inzwischen hat Natur daraus einen „Lost Place“ gemacht.

Holzen. Die kleine Gemeinde Holzen am Ith kann auf eine mittlerweile mehr als 1000- jährige Geschichte zurückblicken. Diese wird häufig ausschließlich mit der Glasmacherei oder der Asphaltindustrie in Verbindung gebracht. Doch auch die Steine aus dem naheliegenden Hils, hier besonders aus dem Greitberg, waren jahrelang begehrt und verhalfen dem kleinen Dörfchen zu überregionaler Bekanntheit. Gemahlener Hilskalk als Düngemittel und das Dolomitgestein als Baumaterial fanden im weiten Umkreis Verwendung. (jbo)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie im TAH vom 02.03.2021

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr