Weiter zum Inhalt
Dienstag, 01. Dezember 2020

Feuerwehren helfen nach Sturz in einer Scheune in Lenne

Die gestürzte Person musste mit dem Hubrettungsfahrzeug aus der Scheune geholt werden. Foto: Feuerwehr Stadtoldendorf


Lenne. Ein unglücklicher Sturz im Obergeschoss einer landwirtschaftlich genutzten Scheune sorgte am Sonnabendnachmittag für den Einsatz von Rettungsdienst und den Feuerwehren aus Lenne und Stadtoldendorf.
Zuerst traf der Rettungsdienst des Landkreises an der Einsatzstelle in Lenne ein. Aufgrund des Verletzungsmusters und der Lage des Patienten wurde die Feuerwehr zur Unterstützung nachgefordert.
Eine Person musste, nach der medizinischen Versorgung, mit schweren Beinverletzungen aus der Scheune transportiert werden. Dazu wurde das Hubrettungsfahrzeug der Samtgemeinde auf dem Hof in Stellung gebracht und die Person mittels Schleifkorbtrage über die Hubrettungsbühne vom Obergeschoss auf Straßenniveau gebracht. Hier erfolgte die weitere medizinische Versorgung und der Transport ins Holzmindener Krankenhaus.
Während der Rettungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt. Nach gut einer Stunde wurde der Einsatz beendet.
Im Einsatz waren neben dem Notarzt und einem Rettungswagen des Landkreises unter der Leitung des Gruppenführers Schütte die Feuerwehren Lenne und Stadtoldendorf mit vier Fahrzeugen und 25 Personen.

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr