Weiter zum Inhalt
Dienstag, 20. April 2021

Grüne im Dreiländereck laden zu virtueller Konferenz am Donnerstag ein

Mit diesen Politikern können die Bürger am Donnerstag diskutieren. Foto: Bündnis 90 / Die Grünen

Würgassen. Die Planungen für ein Atommülllager in Würgassen sind über die Ländergrenzen hinweg das aktuell brennendste Thema im Dreiländereck. Trotz des breiten und vielstimmigen Protests der Bevölkerung hält die bundeseigene Gesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) weiterhin an ihrem Vorhaben fest.

Über den derzeitigen Stand des Verfahrens und die Aktionen des Widerstands wollen Bündnis 90/Die Grünen am Donnerstag, 4. März, in einem für alle offenen Online-Meeting von 18 bis 20 Uhr informieren. Die Initiative dazu kommt von den Grünen in Bad Karlshafen, die am Sonntag, 14. März, erstmals zur Kommunalwahl in der Kurstadt antreten.

Den virtuellen Raum für das Meeting stellt der niedersächsische Landtagsabgeordnete und frühere Landwirtschaftsminister Christian Meyer zur Verfügung. Meyer ist auch Mitglied im Bundesparteirat der Grünen. Er wird unter anderem über einen aktuellen Vorstoß der Grünen im Bundestag in Sachen Atommülllager Würgassen berichten.

Die Einwahldaten für den Würgassen-Dialog am 4. März ab 18 Uhr lauten: global.gotomeeting.com/join/939810653.

Teilnehmer können sich auch über ein Telefon einwählen. Bei Geräten, die diese Funktion unterstützen, ist die sofortige Teilnahme über eine der folgenden Direktwahlnummern möglich: +4972160596510, 939810653#, Zugangscode: 939-810-653.

Mehr lesen Sie im TAH am 2. März

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr