Weiter zum Inhalt
Montag, 25. Januar 2021

Rund 500 Menschen demonstrieren in Höxter gegen die AFD

Die Menschen in Höxter zeigen deutlich, was sie von der AFD und Björn Höcke halten – Nichts.

Höxter. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz hatte zu Mahnwachen in Höxter aufgerufen, und rund 500 Menschen aus Höxter, dem benachbarten Landkreisen und weit darüber hinaus bewiesen am Sonnabendnachmittag, dass Höxter die AFD nicht haben will. Grund für die Mahnwachen auf dem Hindenburgwall, gegenüber der Stadthalle, war die AFD-Veranstaltung „30 Jahre Wiedervereinigung“ in der Stadthalle in Höxter. Vor allem Gastredner Björn Höcke, Landesvorsitzender der AFD Thüringen, rückte ins Zentrum von Hohn und Spott der Demonstanten, aber auch insgesamt machten  die Organisatoen und Teilnehmenden deutlich, dass für Faschismus, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit kein Platz in Höxter ist. Höxter ist bunt, nicht braun, so die Botschaft. Starke Polizeikräfte aus ganz Nordrhein-Westfalen sicherten die Veranstaltung. (ue)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie im TAH vom 07.12.20

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr