Weiter zum Inhalt
Mittwoch, 27. Januar 2021

Holzmindens Grüne fordern Sonderratssitzung zum Thema „Sensoria“

Die Mitglieder der Grünen-Ratsfraktion auf dem vorgesehenen „Sensoria“-Baufeld in der Oberen Straße. Foto: Grüne Holzminden

Holzminden. Der Verwaltungsausschuss hatte am Donnerstag eigentlich den nächsten Planungsauftrag für „Sensoria Düfte & Aromen Holzminden“ vergeben sollen (der TAH berichtete). Aber die Entscheidung darüber wurde vertagt. (Nicht nur) die Grünen im Rat der Stadt Holzminden sind über die momentane „Hängepartie“ nicht glücklich, sie wollen nun eine schnelle Entscheidung erzwingen, ob und wie es mit der Erlebniswelt weitergeht, und fordern eine Sondersitzung des Rates zum Thema.

„Für das Projekt ,Sensoria‘ ist eine klare Entscheidung im Stadtrat dringend erforderlich. Auch die Projektbefürworter müssen die erforderlichen Mittel im Haushalt 2021 absichern.“ So sehen es die Holzmindener Bündnisgrünen. Als Konsequenz hat die Grünen-Fraktion im Stadtrat Holzminden nun einen Antrag gestellt, alle Planungen und Arbeiten an „Sensoria“ einzustellen und ihren Standpunkt in die Debatte einzubringen. Darüber solle in öffentlicher Ratssitzung informiert und beraten werden.

Grund für den Antrag sind die vorliegenden Erkenntnisse, nach denen die Baumaßnahme bis zum 30. Juni 2022 wohl nicht fertiggestellt werden kann. Darüber hatte die Verwaltung informiert. „Damit entfallen auch alle Fördermittel für die Baumaßnahme und die Finanzierung bricht in sich zusammen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Grünen-Fraktion. Eine Realisierung ohne Fördermittel sei nicht möglich. (r/spe)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 28. November

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr