Weiter zum Inhalt
Donnerstag, 24. Juni 2021

In einem Landkreis ist die Inzidenz schon einstellig

Für den Kreis Holzminden meldet das RKI eine Inzidenz von 12,8. Foto: RKI

Kreis Holzminden. Alle Inzidenzen im Weserbergland liegen unter 20, ein Kreis weist sogar einen einstelligen Wert auf. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am Donnerstag, 10. Juni, für den Kreis Holzminden eine Inzidenz von 14,2. Das bedeutet, dass es zehn Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen im Kreis Holzminden gab. Im Kreis Höxter liegt der Wert bei 12,8, gleichbedeutend mit 18 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen.

Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage auf 100.000 Einwohner gerechnet, im Kreis Hameln-Pyrmont ist sogar einstellig. Das RKI meldet am Donnerstag, 10. Juni, einen wert von 6,7. Das sind wie im Kreis Holzminden zehn Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. Im Kreis Northeim liegt die Inzidenz bei 18,1 (24 Neuinfektionen). (fhm)

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr