Weiter zum Inhalt
Dienstag, 20. April 2021

Jugend forscht : Schüler Holzmindener Schulen zählen zu den Siegern

Der Regionalwettbewerb fand als virtueller Wettbewerb in Braunschweig statt. Foto: Braunschweigische Stiftung

Holzminden/Braunschweig. Der Regionalwettbewerb Jugend forscht und Schüler experimentieren fand am 27. und 28. Februar erstmals als virtueller Wettbewerb in Braunschweig statt. Rund 100 Teilnehmer von 18 Schulen nahmen trotz herausfordernden Zeiten am 33. Regionalwettbewerb Braunschweig mit 59 Projekten teil. Insgesamt qualifizierten sich 23 Teilnehmer mit 13 Projekten für den Landeswettbewerb Niedersachsen und haben dort die Möglichkeit, ein Ticket für den Bundeswettbewerb zu ergattern. Im Rahmen einer virtuellen Feierstunde wurden am Sonntag alle Sieger verkündet. Im Wettbewerb Schüler experimentieren (vierte Klasse bis 14 Jahre) wurden 18 Projekte und im Wettbewerb Jugend forscht (15 bis 21 Jahre) 41 Projekte im Rahmen des virtuellen Wettbewerbs in Braunschweig vorgestellt. Die Teilnehmer kamen aus Holzminden, Braunschweig, Göttingen, Wolfsburg und Peine. Schüler der Holzmindener Schulen Campe-Gymnasium und Internat Solling gehörten zu den Siegern und Ausgezeichneten.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 2. März

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr