Weiter zum Inhalt
Sonntag, 17. Januar 2021

Keine verkaufsoffenen Sonntage in Höxter

In Corona-Zeiten ist ein solcher Weihnachtsmarkt in Höxter nicht möglich. Foto: Archiv/nig

Höxter. Eine Klage der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi beim Oberverwaltungsgericht Münster sorgt dafür, dass es in Nordrhein-Westfalen im Dezember keine verkaufsoffenen Sonntage gibt. Die Landesregierung in Düsseldorf hatte geplant, mit offenen Läden am Sonntag das Einkaufsgeschehen zu entzerren. Die Läden in Nordrhein-Westfalen müssen an den Vorweihnachts-Sonntagen sowie am Sonntag nach Neujahr geschlossen bleiben. Dies hat das Oberverwaltungsgericht Münster mit einem Eilbeschluss entschieden. Die Werbegemeinschaft Höxter hat sich in einer Vorstandssitzung mit dem Urteil der Münsteraner Richter befasst. „Wir uns darauf verständigt, an zwei Samstagen im Dezember verlängerte Öffnungszeiten für unsere Besucher und Kunden anzubieten“, erklärt Jürgen Knabe, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Höxter. Am 5. und 12. Dezember sollen die Geschäfte bis 21 Uhr geöffnet halten, um Kundenströme zu entzerren und die Möglichkeiten für Weihnachtseinkäufe zu erhöhen. (fhm)

Mehr lesen Sie im TAH vom 27.11.2020

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr