Weiter zum Inhalt
Dienstag, 20. April 2021

Kreis Holzminden: Dort, wo die VR-Bank Schließungen plant, herrscht Unverständnis

Die Schließung der VR-Filiale Ottenstein trifft besonders den Alt-Bürgermeister Weiner hart. Foto: gl

Ottenstein/Heinsen/Neuhaus. „Wir sind alle erschüttert“, kommentierte Ottensteins Gemeindedirektor und früherer Bürgermeister Manfred Weiner die Nachricht von der geplanten Schließung der VR-Bankfiliale in „seiner“ Gemeinde. „Das ist ein Hammer hoch drei – für den Flecken Ottenstein, für die Hochebene, und auch für mich persönlich.“ Unverständnis und Unmut herrschen aber auch in Heinsen und Neuhaus, wo die VR-Bank die SB-Stelle beziehungsweise ihre Filiale schließen will, weil die notwendige Modernisierung der Technik zu teuer sei.

„Warum muss denn jetzt so viel in die Technik investiert werden?“ fragt sich Maritta Nehb, Ortsbürgermeisterin in Neuhaus, und gibt sich auch gleich die Antwort: „Weil in den letzten Jahren nichts getan wurde!“ „Dann müsste eben mal ein Jahr lang keine Dividende ausgeschüttert werden, um stattdessen die kleinen Filialen oder SB-Stellen erhalten zu können,“ lässt sie ihrem Zorn freien Lauf. (rei)

Mehr lesen Sie im TAH am 4. März 2021

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr