Weiter zum Inhalt
Donnerstag, 24. Juni 2021

Kritik an Ausbau der Ernst-August-Straße in Holzminden

Die Ernst-August-Straße im Ausbauabschnitt nimmt langsam Gestalt an. Foto: spe

Holzminden. Seit mehreren Monaten ist die Ernst-August-Straße zwischen Bürgermeister-Schrader-Straße und Sohnreystraße Baustelle. Alles wird neu: Versorgungsleitungen und Kanal, Straßenaufbau und Oberflächengestaltung. Eine Durchfahrt ist nicht möglich, den Anwohnern wird viel Geduld abverlangt. Mit dem Baufortgang wird nun allmählich das neue Gesicht der Ernst-August-Straße erkennbar. Eine Folge ist erste Kritik an der Neugestaltung. Anlieger Hendryk Heise wird in den sozialen Medien besonders deutlich. Er spricht von „Schildbürgerstreich“ und „vollkommener Fehlplanung“. Die Gossen sind bereits mit Betonsteinen gesetzt, ebenso Pflanzbeete, die die künftigen Parkflächen rahmen und die Fahrbahn stark verengen. Die Verlangsamung des fließenden Verkehrs durch Einengung und bauliche Umgestaltung ist gewollt. Längs- und Querparkflächen werden hier im Wechsel angeordnet, insgesamt 15 oder 16 Parkplätze so dem öffentlichen Raum gewidmet. (spe)
Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 15. Mai

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr