Weiter zum Inhalt
Dienstag, 20. April 2021

Meister der Physik aus Holzminden

Einige Teilnehmer, Juroren und Gäste vor der Siegerehrung in der Videokonferenz des Regionalwettbewerbs des GYPT-Zentrums Hameln. Foto: tah

Holzminden/Hameln. Am 6. Februar 2021 fand der diesjährige Regionalwettbewerb des GYPT-Zentrums Hameln ganz anders als sonst nicht in den Physikräumen des Schiller-Gymnasiums statt, sondern virtuell vom eigenen Computer aus. Die acht Physik-Athletinnen und -athleten sowie einige Gäste haben sich zur Videokonferenz aus ganz Deutschland, aus Kasachstan und zeitweise aus der Deutschen Bahn zugeschaltet. Die gut vorbereiteten Vorträge und spannenden Diskussionen auf Englisch erfreuten die erneut hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus Jonas Landgraf, IYPT-Vizeweltmeister 2016 und Masterand an der Universität Bayreuth und dem MPI für die Physik des Lichts, Kristin Wendelstorf, Leiterin des neuen GYPT-Standorts am Campe-Gymnasium Holzminden, Prof. Dr. Jan Schmidt, Professor für Photovoltaik-Materialforschung am Institut für Festköperphysik der Leibniz Universität Hannover und Abteilungsleiter Photovoltaik am Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) sowie Dr. Endre Kajari, Leiter des GYPT-Zentrums am Schiller-Gymnasium Hameln und Geschäftsführer des Schülerforschungszentrums Hameln-Pyrmont.

Mehr lesen Sie im TAH am 3. März 2021

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr