Weiter zum Inhalt
Donnerstag, 06. Mai 2021

Ministerpräsident Stephan Weil lobt zukunftsweisendes Projekt

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil ließ sich das Projekt des Unternehmens erläutern. Foto: pr

Bodenwerder. Gemeinsam mit der heimischen Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt und Hehlens Bürgermeister Sebastian Rode besuchte der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil das Kieswerk Lammert + Reese in Bodenwerder-Kemnade. Im Gespräch mit den Geschäftsführern Philipp Reese, Joachim Pöllmann und Jörg-Peter Kölling ging es dabei zu großen Teilen um die durch das Unternehmen reaktivierte Bahnstrecke zwischen Kemnade und Emmerthal, sowie die in diesem Zuge neu entstandene Verladung im Kieswerk. Lammert + Reese gehört zu 50 Prozent zur WRM-Reese Unternehmensgruppe aus Rinteln sowie zu 50 Prozent der Lammert und Dötzer GmbH in Höxter. Im Jahr 2015 entstand von Unternehmensseite die Idee, die alte Bahnstrecke der VEV zu kaufen, bevor diese entwidmet wird und eine Nutzung nicht mehr möglich ist. Die Idee war es damals, zum einen durch den Transport auf der Schiene konkurrenzfähig gegenüber anderen Wettbewerbern zu bleiben und zum anderen, mit Blick auf die Wichtigkeit des Umweltschutzes, möglichst viele LkWs von der Straße zu bekommen. Sechs Jahre später ist die Bahnstrecke längst reaktiviert und Kies und Sand rollen schon seit gut zwei Jahren aus dem Kieswerk nach ganz Norddeutschland.

Mehr lesen Sie im TAH vom 17.04.2021.

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr