Weiter zum Inhalt
Mittwoch, 03. März 2021

Mit FFP2-Maske auf dem Wochenmarkt Holzminden

Maskenpflicht gilt schon seit April letzten Jahres auf dem Wochenmarkt. Doch jetzt sind Stoffmasken nicht mehr erlaubt. Foto: spe

Holzminden. An beiden Seiten des Marktplatzes weisen große Aufsteller, die die Stadt Holzminden aufgestellt hat, unmissverständlich darauf hin: „Maskenpflicht auf dem Marktplatz während des Wochenmarktes mittwochs und samstags von 7 bis 14 Uhr“. Dabei gilt die Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt schon seit Ende April letzten Jahres. Neu ist, dass sogenannte Alltagsmasken neuerdings nicht mehr ausreichen. Es müssen nun FFP2- oder mindestens medizinische Einmalmasken sein, die sowohl Marktbeschicker als auch die Kunden tragen müssen. Kinder bis 15 Jahre dürfen weiterhin eine Stoffmaske tragen, Kinder unter sechs Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen. Natürlich gilt darüber hinaus, mindestens 1,5 Meter Abstand zu halten und Gruppenbildungen zu vermeiden. „Ich finde das okay, ich möchte gesund bleiben“, kommentiert Monika Schürzeberg die verordneten Abstands- und Hygieneregeln. „Wer das nicht will, kann ja weg bleiben.“  Der Wochenmarkt hat seine soziale Funktion in Coronazeiten behalten, vielleicht sogar noch gestärkt. (spe)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 28. Januar

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr