Weiter zum Inhalt
Donnerstag, 25. Februar 2021

Prozess gegen die Betreiber der Marihuana-Plantage in Lenne startet

Mit einem massiven Polizeiaufgebot wurden am 4. August rund 2.000 Marihuana-Pflanzen in Lenne beschlagnahmt. Foto: ue

Lenne. Als in den frühen Morgenstunden des 4. August  ein massives Polizeiaufgebot mit mehreren LKWs und Polizeiautos durch Lenne rollte, um sich das Gasthaus Kammerkrug vorzunehmen, wunderte sich eigentlich niemand in der Gemeinde. Dass etwas nicht mit rechten Dingen zugehen würde, wurde schon lange als offenes Geheimnis gehandelt. Nach dem Tod des Gastwirts wollten die neuen Käufer eine Pizzeria in dem Gebäude eröffnen, doch es passierte nichts, immer wieder ließen sich die neuen Eigentümer zwar in Lenne blicken, genauso schnell wie sie kamen, waren sie aber auch wieder verschwunden. Und als die Polizei mit einem Großaufgebot anrückte, war schnell klar: Hier läuft eine große Sache. Die Beamtinnen und Beamten beschlagnahmten schließlich rund 2.000 Marihuana-Pflanzen, die die Männer aus Hannover unter dem Dach der Gastwirtschaft unter professionellen Bedingungen gezüchtet hatten. Am Donnerstag, 28. Januar, beginnt nun der Prozess gegen vier Angeklagte am Landgericht Hildesheim. Grundlage des Verfahrens sind Vorwürfe wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz. (ue)

Mehr lesen Sie im TAH am 19. Januar 2021

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr