Weiter zum Inhalt
Mittwoch, 21. April 2021

Rückblick 2020: Die Bürgergenossenschaft kauft ihr erstes Haus

Das erste Objekt: Aufsichtsrats- und Vorstandsmitglieder sowie Nocheigentümer vor dem Haus in der Oberbachstraße 31. Foto: spe

Die im Herbst 2019 gegründete Bürgergenossenschaft Holzminden wird ins Genossenschaftsregister eingetragen und kauft für 20.000 Euro ihr erstes Haus, ein kleines Stadthaus in der Oberbachstraße 31, etwa 170 Jahre alt. Es hat 20 Jahre leer gestanden. Im August wird der Kaufvertrag geschlossen, im Oktober ist die Genossenschaft Eigentümerin.

Im Herbst beginnen die Mitglieder mit der Entrümpelung. Das Haus soll mit viel Eigenleistung und Hilfe regionaler Handwerker für geschätzt 146.000 Euro saniert und für Wohnzwecke hergerichtet werden. Weitere Immobilien werden der Bürgergenossenschaft angeboten, zum Teil kostenlos. Die Mitgliederzahl wächst  Monat für Monat von 34 Gründungsmitgliedern auf fast 160 am Jahresende an. Die Mitglieder zeichnen 1.063 Anteile à 100 Euro. Im September stößt Dr. Marco Singer als neues ehrenamtliches Mitglied zum Vorstand hinzu. Die Mission der Bürgergenossenschaft ist es, die Holzmindener Innenstadt zu beleben und altem Baubestand neues Leben einzuhauchen. Jedes neue Mitglied ist willkommen! (spe)

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr