Weiter zum Inhalt
Donnerstag, 28. Januar 2021

Sieben neue Infektionen im Kreis Holzminden

Es gibt neue Infektionsfälle im Kreis Holzminden. Foto: Pixabay

Kreis Holzminden. Das Kreisgesundheitsamt Holzminden meldet am Freitag, 27. November, sieben neue Infektionen und einen Todesfall. Es handelt sich um eine 96-jährige Person, die nicht im Landkreis gestorben ist, aber hier ihren Wohnsitz hatte. Insgesamt gibt es 62 aktive Fälle im Kreis Holzminden. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie bestätigten Fälle steigt auf 275. Davon gelten 205 als genesen, neun Menschen sind am oder mit dem Coronavirus verstorben. Die meisten aktiven Fälle (16) werden aus der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle gemeldet. Einer davon ist in der Stadt Bodenwerder. In Holzminden sind es 13 aktive Infektionen. Ebenfalls 13 werden aus der Samtgemeinde Boffzen gemeldet. Die Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf hat 14 aktive Fälle, davon 11 in der Stadt Stadtoldendorf. In Bevern ist es ein aktiver Infektionsfall, im Flecken Delligsen sind es fünf. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt weiterhin über 50 und wird vom Landesgesundheitsamt mit 56,8 angegeben. (fhm)

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr