Weiter zum Inhalt
Samstag, 24. Juli 2021

SPD-Abgeordnete: Würgassen ist kein geeigneter Standort

Esther Dilcher, Johannes Schraps und Dr. Ulrich Kros tauschten sich zum Thema Würgassen aus. Foto: SPD

Würgassen (r). Zum in Würgassen geplanten Bereitstellungslager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll haben sich SPD-Bundestagskandidat Uli Kros (Kreis Höxter), der SPD-Vorsitzende im Kreis Höxter Helmut Lensdorf und der stellvertretende Bürgermeister von Beverungen, Roger van Heynsbergen mit den beiden Bundestagsabgeordneten Johannes Schraps (Niedersachsen) und Esther Dilcher (Hessen) ausgetauscht. Das Treffen diente dazu, die gemeinsame Positionierung der SPD im Dreiländereck zum geplanten ZBL in Würgassen deutlich zu machen. Die beiden Abgeordneten und der heimische SPD-Bundestagskandidat Dr. Ulrich Kros stellten noch einmal klar, dass der Standort Würgassen aus ihrer Sicht ein ungeeigneter Standort für ein Logistikzentrum zur Belieferung des einzigen genehmigten Endlagers für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll ist.

Mehr lesen Sie im TAH vom 22.07.2021.

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr