Weiter zum Inhalt
Samstag, 24. Juli 2021

Stadtrat Holzminden stimmt mit 18 Ja zu 15Nein für CDU-Antrag

Abstimmung im Holzmindener Stadtrat über die Zukunft von Sensoria. Foto: spe


Holzminden. Die Abstimmung nach zweistündiger intensiver und engagierter Debatte brachte eine Mehrheit für Sensoria. Das Projekt „Erlebniswelt Sensoria Düfte und Aromen“ soll fortgesetzt werden, 18 Ratsmitlieder stimmten für den CDU-Antrag. Gerd Schläger (GFH) forderte für die Gruppe WIR/GFH/UWG, Sensoria einzustellen und eine Aufstellung über die bislang entstanden Kosten anzufertigen. Durch die Baukostensteigerungen und die Veränderung des Bauzeitenplans sei eine Fertigstellung bis Juni kommenden Jahres nicht mehr realisierbar. Außerdem sei jetzt klar, dass die Finanzierung von Sensoria nicht mehr gesichert sei, ohne andere Projekte der Stadt zu verschieben oder zu streichen. Zudem habe man vergessen, die Bürger mitzunehmen. Peter Matyssek (CDU) bekräftigte die Zustimmung der CDU-Fraktion zu Sensoria. Der CDU-Antrag basiere auf der Auskunft von Staatssekretär Berend Lindner aus dem Wirtschaftsministerium, dass über eine Verlängerung des Bewilligungszeitraums der Fördermittel entschieden werden könne, wenn die Stadt der NBank einen aktuellen Sachstandsbericht vorlegt. „Ich habe mit der NBank gesprochen“, antwortete Stadtoberbaurat Jens-Martin Wolff. „Alle Fördermittel sind bis 31. Dezember 2022 abzurechnen, sagen die.“ Eine Verlängerung sei damit ausgeschlossen. (fhm)

Mehr lesen Sie im TAH vom 22.07.2021.

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr