Weiter zum Inhalt
Mittwoch, 03. März 2021

Unterstützerkreis will aus dem Jugendfreizeitheim das „Erlebniszentrum Silberborn“ machen

Der Landkreis Northeim will das ehemalige Jugendfreizeitheim Silberborn verkaufen. Foto: Heinz-Willi Elter

Silberborn. Ein breit aufgestellter Unterstützerkreis um den Lehrer und Ortsbürgermeister von Polier, Werner Drese, hat sich zusammengefunden, um das ehemalige Jugendfreizeitheim Silberborn vom Landkreis Northeim zu kaufen und als „Erlebniszentrum Silberborn“ weiterzubetreiben. Für die Wiedereröffnung wurden bereits zahlreiche Ideen erarbeitet und Ziele formuliert, die in ein wirtschaftlich tragfähiges Konzept münden sollen. Als Basis mit „breiter Schulter“ soll ein Förderverein gegründet werden. Der Unterstützerkreis ist einer von acht übriggebliebenen Bewerbern für den Kauf des Jugendfreizeitheims, darunter die Erlebnis-Fußballschule Stephan Schmitz aus Bad Karlshafen. Die Gremien des Landkreises Northeim werden demnächst entscheiden, wer den Zuschlag bekommen soll. In einem Offenen Brief wendet sich Werner Drese im Vorfeld an die Mitglieder des Kreistages Northeim und gibt ihnen „als Entscheidungshilfe“ weitere Informationen zum Projekt. (spe)

Den ausführlichen Artikel lesen Sie im TAH vom 24. Februar

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr