Weiter zum Inhalt
Sonntag, 17. Januar 2021

Zentrum für Migration in Eschershausen steht unter Quarantäne

Das Zentrum für Migration in Eschershausen steht unter Quarantäne. Foto: tah/Archiv

Eschershausen. Nachdem im Zentrum für Migration in Eschershausen fünf Infektionsfälle festgestellt wurden, ist die gesamte Einrichtung unter Quarantäne gestellt worden. Am späten Donnerstagabend, 3. Dezember, wurden die Positiv-Ergebnisse an den Landkreis Holzminden gemeldet. Die Infektionen sind bei Bewohnern des Zentrums festgestellt worden. Derzeit werden alle anderen der insgesamt 60 Bewohner getestet. Auf Anfrage des TAH bestätigte Landrat Michael Schünemann die Verhängung der Quarantäne im Zentrum für Migration. Er sei aber guter Dinge, dass diese Fälle sich nicht weiter ausweiten. Es ist nicht das erste Mal, dass für das Zentrum für Migration Quarantäne verhängt wurde. Im Sommer gab es einen Verdachtsfall, weshalb sofort die Quarantäne ausgesprochen wurde. Als sich damals der Verdacht nicht bestätigte, wurde die Maßnahme sofort beendet. (fhm)

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr